Erleuchtung statt Erwärmung - effiziente Beleuchtungen
Zurück     Sagt der Heizung namens Glühlampe den Kampf an!


Im folgenden eine Übersicht an interessanten Informationen zu Energiesparlampen (Abkürzung: ESL).

  • niemals Billiglampen kaufen!
    Keinesfalls darf am falschen Ende gespart werden, indem Billiglampen für unter 2 Euro pro Stück gekauft werden. Man tut sich damit keinen Gefallen!
    Diese Schrottlampen halten die angegebene Lebensdauer nur selten durch. Folglich hat man damit höhere Kosten als wenn man direkt eine hochwertige Lampe gekauft hätte.
    Ausnahme: ESL aus dem ALDI kosten teilweise unter 2 Euro je Stück, sind aber gute Markenlampen, da sie in großen Mengen eingekauft werden (Mengenrabatt)

  • ESL passen nicht immer in E14 Fassungen
    Leider passen Energiesparlampen nicht immer in die kleinen E14 Fassungen, welche oftmals bei Reflektorstrahlern, Nachttischleuchten oder Schreibtischleuchten verwendet werden. Dies liegt daran, dass der Rumpf der meisten ESL etwas zu dick ist. Doch es gibt inzwischen auch Energiesparlampen mit einem dünneren Rumpf, welche in wirklich jede Fassung passen. Z.B. von den Marken Osram oder Megaman. Leider sind diese ESL noch recht teuer.

  • Tipp: gemischte Bestückungen
    Wird unmittelbar nach dem einschalten Licht benötigt, eignen sich Energiesparlampen nur bedingt.
    In Leuchten mit mehreren Fassungen bietet sich aber die Möglichkeit, diese gemischt zu bestücken, zum Beispiel zwei Energiesparlampen und eine Glühlampe. So erhält man direkt Licht durch die Glühlampe, spart aber dennoch Energie durch die Energiesparlampen.

  • ESL ohne Vorheizung für wenige Schaltzyklen (max. 5 Zyklen pro Tag) (1)
    Energiesparlampen ohne Vorheizung können in weniger als einer Sekunde starten.
    Sie sind daher ideal für Treppenhäuser, Flure, usw. - also überall dort, wo unmittelbar nach dem Einschalten eine hohe Lichtstärke benötigt wird.
    Bei diesen Kaltstart-Lampen wird während des Startvorgangs eine starker Spannungsimpuls auf die Kathoden gegeben, um das Gas in der Lampe möglichst schnell zu ionisieren. Der Nachteil dabei ist, dass sich die Kathoden durch die hohe Spannung schneller abnutzen können als dies bei der Warmstart-Version der Fall ist.
    Dennoch ist eine Lebensdauer von 10.000 Stunden bei günstigen Lampen bis sogar 15.000 Stunden(2) bei hochwertigen Lampen möglich.

  • ESL mit Vorheizung für häufige Schaltzyklen (mind. 5 Zyklen pro Tag) (1)
    Eine Vorheizung in einer Energiesparlampe bewirkt, dass die Kathoden der Lampe nach dem Einschalten zuerst vorgewärmt werden. Erst danach wird das Gas in der Energiesparlampe gezündet und die Lampe emittiert Licht. Durch diese Vorwärmung wird die Lebensdauer der Lampe stark erhöht.

    Ein Nachteil dieser Warmstart-Lampen ist, dass auf Grund des Vorwärmens nicht unmittelbar nach dem Einschalten Licht emittiert wird.
    Lampen mit Vorheizung eignen sich folglich für Bereiche, in denen häufig geschaltet wird, aber nicht zwingend in den ersten 3 Sekunden nach dem Einschalten Licht benötigt wird: Wohnzimmer, Kinderzimmer, Werkstatt, Garage, Büros,...

    Warmstart-Lampen können 15.000 Stunden (und teilweise noch länger) verwendet werden.

    Erwähnenswert ist zudem, dass es ESL mit "variabler Vorheizung" gibt. Normalerweise muss eine Warmstart-ESL zuerst abgekühlt sein, bevor sie erneut angeschaltet werden darf. Denn sind die Elektroden noch heiß, so können sie sich durch das zusätzliche Vorheizen überhitzen und somit zerstört werden.
    Hochwertige Energiesparlampen mit "variabler Vorheizung" können hingegen erkennen, ob die Elektroden bereits aufgeheizt sind. Sind nun die Kathoden bereits aufgeheizt, so wird in diesem Fall kürzer vorgeheizt - die Kathoden werden geschont und die Startzeit verkürzt. Ob eine ESL eine variable Vorheizung besitzt oder nicht, erfährt man entweder auf der Lampen-Verpackung oder vom Hersteller.
    Ist man sich unsicher, ob eine ESL eine variable Vorheizung besitzt oder nicht, so sollte die Lampe nach ihrer Nutzung zuerst 10 Minuten ausgeschaltet bleiben, bevor sie erneut angeschaltet wird.


  • hochwertige ESL sind überall einsetzbar
    Das Gerücht, dass ESL nicht häufig geschaltet werden dürfen, stimmt nicht. Hochwertige Energiesparlampen erlauben auch häufiges schalten. Dies ermöglicht den Einsatz in Treppenhäusern, in Kombination mit Bewegungsmeldern usw.
    Schaltet man ESL jedoch sehr häufig ein/aus (Intervalle < 10min), so wirkt sich dies logischerweise - wie bei vielen anderen Leuchtmitteln auch - negativ auf die Lebensdauer aus. Oftmals überwiegt dennoch der Energie-Einspareffekt, so dass sich ESL trotzdem lohnen.
    Im Zweifelsfall nicht nachdenken, sondern einfach ESL verwenden!

  • Sind Energiesparlampen dimmbar?
    Ja, es gibt vereinzelt Energiesparlampen, die mit bisherigen Glühlampen-Dimmern in der Helligkeit regelbar sein. Ist auf einer Energiesparlampe aber nicht explizit vermerkt, dass diese gedimmt werden kann, so sollte es nicht ausprobiert werden! Denn bei diesem Experiment könnte die ESL oder sogar der Dimmer Schaden nehmen.

    Es gibt desweiteren spezielle Dimmer für Energiesparlampen, z.B. "Ecodim", target="_blank" die aber nur selten im Handel angeboten werden. Bei Dimmern ist i.A. zu beachten, dass billige Geräte oftmals starke Oberschwingungen verursachen und dadurch andere Geräte im Haushalt stören können.

    Empfehlenswerter ist es daher, mehrere Lichtquellen zu verwenden und diese je nach Bedarf gezielt an-/auszuschalten. Denn befindet sich eine Lampe im gedimmten Betrieb, so wird ihr Wirkungsgrad schlechter, d.h. mit der aufgewendeten Leistung kann weniger Licht erzeugt werden. Somit wird wiederum etwas Energie verschwendet.

  • Einschaltstrom ist stets vernachlässigbar
    Manche Leute behaupten, dass Energiesparlampen beim Einschalten so viel Strom benötigen, dass man die Lampen lange betreiben muss, um überhaupt eine merkliche Energieersparnis zu bekommen.
    Dieses Gerücht ist größter Unsinn!
    Denn die Spannungsspitzen im Einschaltmoment, d.h. bei der Zündung der Lampe, sind von sehr kleinem Energiegehalt und daher vernachlässigbar.
    Daher ist es auch gleichgültig, ob man eine Energiesparlampe für wenige Minuten oder für mehrere Stunden nutzt - es wird so oder so viel Energie eingespart!

    Übrigens: Der Einschaltstrom bei Glühlampen ist um einiges höher als bei Energiesparlampen. Daher brennen Glühlampen auch meist beim Einschalten durch.

  • ESL und Leuchtstofflampen sind Sondermüll
    Die Entsorgung von Glühlampen und Halogenlampen ist problemlos über den Hausmüll möglich, da sie keine bzw. nur sehr geringe Mengen von Schadstoffen enthalten.
    Energiesparlampen und Leuchtstofflampen dürfen jedoch auf Grund ihres Quecksilbergehaltes (4 bis 8 mg pro Lampe) nicht über den Hausmüll entsorgt werden!
    Man kann diese beim nächsten Einkauf im Geschäft zurückgeben oder beim kommunalen Wertstoffhof abgeben. So können die Lampen auch umweltfreundlich wiederverwertet werden!
    Auch andere Gasentladungslampen, z.B. Natriumdampflampen, sind Sondermüll.

  • Problem: Vielfalt der Produkte
    Zu den Anfangszeiten der Energiesparlampen bestand das Problem noch darin, dass es zu wenige Typen gab. Insbesondere Energiesparlampen in Nicht-Röhrenform waren selten.
    Inzwischen ist es so, dass es für jeden erdenklichen Einsatzzweck ein Produkt gibt, der Markt ist dadurch sehr unübersichtlich geworden.
    Hier hilft nur, sich vor einem Kauf im Geschäft oder Internet ausreichend zu informieren. Fragen können auch gerne im Forum gestellt werden.

  • Tipp: Kaufdatum auf Energiesparlampen notieren
    Um festzustellen, wie gut eine Energiesparlampe ist, bietet sich die simple Möglichkeit an, das Kaufdatum auf dem Gehäuse einer Energiesparlampe zu vermerken. Dies sollte auf jeden Fall nur mit einem wasserfesten, hitzebeständigen Stift notiert werden, bitte keinesfalls Aufkleber verwenden!
    Hat nun eine Energiesparlampe ihr Lebensende erreicht, so lässt sich an Hand des notierten Kaufdatums recht schnell feststellen, wie lange diese Lampe gehalten hat. Man kann daraufhin entscheiden, ob man weiterhin diese Marke nutzen möchte oder lieber auf eine andere umsteigt.



Ein paar Beispielrechnungen zur Amortisationszeit von ESL findet man hier:

Kostenrechnungen



Quellenangaben
  1. http://www.lamptronic.de Informationen zu ESL mit/ohne Vorheizung
  2. http://osram.de Dulux Longlife: hohe Schaltfestigkeit, Sofortstart und bis 15.000h Lebensdauer


weitere Informationen findet man z.B. unter:
  1. http://www.lamptronic.de/index.php?pageId=25
  2. http://lighting.copperwire.org/Files/VVG&EVG.pdf


Zurück












   © Andreas Morawietz   Stand dieser Datei: 08.03.2015 - 17:37