Dämmungen - rundum dicht?
Zurück    Rollladenkästen ausreichend gedämmt?


Benötigtes Material

  • Schraubendreher - zum öffnen des Rollladenkastens
  • dünne Dämmplatten ( 10mm bis 25mm Dicke) , z.B. aus Styropor
  • Silikon oder Bauschaum - zum fixieren der Dämmplatten
  • scharfes Teppichmesser - zum schneiden der Dämmplatten


Die Arbeitsschritte

Als erstes öffnet man mit dem Schrauberdreher den Kasten.
Nun erschrickt man bestimmt zuerst einmal vor den ganzen Spinnenweben :-)
Bei der Arbeit im Kasten sind diese jedoch genauso störend wie herumliegender Staub und Dreck, da so die Dämmplatten nicht ausreichend festgeklebt werden können.
Also zuerst einmal weg mit dem Dreck!

Nun geht es daran, die Dämmplatten für den Boden zu plazieren.
Zuerst muss man testen, welche Dicke man nehmen kann, damit der Rollladen noch ohne Probleme auf- und abgerollt werden kann.
In meinem Fall konnte ich leider keine 25mm dicke Dämmung, sondern nur eine 10mm Dicke Dämmung verwenden. (Aber besser als gar nichts!)

Jetzt schneidet man die Dämmplatten zurecht - hierbei sollte man lieber mehrere kleine Stücke verwenden, da sich diese besser den Unebenheiten im Kasten anpassen können. Diese lassen sich dann ganz einfach mittels Bauschaum oder Silikon im Kasten befestigen.

Natürlich erhält auch die Abdeckung eine Dämmung. Da in meinem Fall genug Platz war, habe ich ihr eine 25mm dicke Dämmung spendiert. Anstatt auf die Abdeckung zu kleben, lässt sich diese auch sehr einfach in die Kasteneinfassung klemmen.


Abschließend testet man noch ein paar mal die Funktion des Rollladens, ölt evtl. bei dieser Gelegenheit noch die Achse und kann dann den Kasten wieder verschließen!
So einfach ist das :-)

Zurück












   © Andreas Morawietz   Stand dieser Datei: 23.02.2009 - 17:39