Kooperation mit der WITTENSTEIN AG
Zurück   


Wer ist die WITTENSTEIN AG?


WITTENSTEIN Gruppe Die Antriebssysteme der WITTENSTEIN Gruppe sind überall dort zu finden, wo äußerst präzise angetrieben, gesteuert und geregelt wird. Die Einsatzgebiete der innovativen WITTENSTEIN-Produkte sind ebenso vielseitig wie spannend: Roboter, Werkzeugmaschinen, Papier– und Druckmaschinen, die gesamte Verpackungstechnik, Förder- und Verfahrenstechnik, die Medizintechnik sowie die Luft- und Raumfahrt.

Rund 1.300 Mitarbeiter entwickeln, produzieren und vertreiben in über 40 Ländern weltweit unter anderem hochpräzise spielarme Planetengetriebe, komplette elektromechanische Antriebssysteme, sowie intelligente Komponenten und beherrschbare Servosysteme auf dem Gebiet der mechatronischen Antriebstechnik.


Wie kam es zu einer Kooperation?


Am 12. Oktober 2007 schrieb mich ein freundlicher Mitarbeiter der WITTENSTEIN AG, Herr Miecznik, per E-Mail an. Er war begeistert von dem Forum auf www.energie-bewusstsein.de und möchte die Forderung der Forenmitglieder nach mehr "Energieeffizienz in der Industrie" unterstützen.
Für WITTENSTEIN ist dies ein Ansatz nach dem Prinzip der "Open Innovation" Philosophie: d.h., ebenso wie die Firma wichtige Zukunftsthemen durch gesellschaftliches Engagement mitgestalten möchte, öffnet sich das Unternehmen umgekehrt auch verstärkt für interessante Anstöße von außen – egal von wem diese stammen.


Welche Ziele hat die Kooperation?


Das Ziel ist in erster Linie, das wichtige Thema Energie- und Ressourceneffizienz in der Öffentlichkeit und in Unternehmen gemeinsam weiter zu verbreiten.
Die WITTENSTEIN AG sieht diese Thematik absolut entscheidend für die nähere und weitere Zukunft. Sie sieht sich nicht allein als kaltes Wirtschaftsunternehmen, sondern ihr ist die soziale Einbindung und gesellschaftliche Verantwortung ebenso wichtig wie die Erreichung ihrer finanziellen Kennzahlen. Hierzu zählt auch der effiziente und nachhaltige Umgang mit Ressourcen und Energie, der bei WITTENSTEIN eines der zentralen Ziele in der langfristigen Firmenstrategie ist. Dass man sich auch hierdurch letztlich positive ökonomische Effekte verspricht, belegen etliche bereits am Markt befindliche Angebote zu energieeffizienten Anwendungen.


Wie können die Ziele erreicht werden?


Durch eine stärkere Verschmelzung von Kunden und Entwicklern könnten viele Ideen ermöglicht und Probleme gelöst werden.

Postet beispielsweise ein Mitglied des Forums eine Idee für ein Produkt oder die Lösung für ein Problem, so könnte diese direkt von Entwicklern eines passenden Unternehmens aufgegriffen und gemeinsam mit den Mitgliedern des Forums diskutiert werden.
Auf der anderen Seite wäre es auch möglich, dass Ingenieure auf gewisse Detailfragen im eigenen Unternehmen keine Antwort finden. Auch hier könnte das Forum helfen, sei es durch andere Ingenieure oder durch ideenreiche Forenmitglieder.

Es könnten somit in Zusammenarbeit Produkte entwickelt oder verbessert werden, die einen geringeren Energiebedarf besitzen, besser bedienbar sind, umweltfreundlichere Stoffe verwenden, eine längere Lebensdauer aufweisen, und und und...

Die Mitglieder des Forums warten auch auf deine Kreativität!


aktuelle Themen im Forum













   © Andreas Morawietz   Stand dieser Datei: 28.10.2010 - 21:20